DRK - Kinderwelt Coesfeld

_______________________________________

Kita Hohes Feld

Aktuelles

Unser aktueller Speiseplan:

KW 8

_________________________________________________________
Unsere Schließtage bis zum Sommer entnehmen Sie der Übersicht:
Schließtage und Veranstaltungen 2024

______________________________________________
Wichtige Information zum Thema Krankheiten:

Liebe Eltern,
wir möchten Sie bitten, erkrankte Kinder zuhause zu betreuen, bis der Alltag wieder von ihnen bewältigt werden kann. Ein krankes Kind benötigt viel Ruhe und die Nähe der Eltern. Die beiden Aspekte können wir ihnen im Gruppenalltag nicht bieten.


Kinder mit Fieber > 38,0°C (mit dem Ohrthermometer, da 0,5°C draufgerechnet)
Kinder die sich übergeben oder Durchfall haben dürfen frühstens nach 48 Stunden nach dem letzten Symptom wieder die Einrichtung besuchen.

__________________________________________________
Im Eingangsbereich, neben unserer innenliegenden Klingel, befindet sich ein Ständer mit einer weißen Box.
Diese Box dürfen Sie gerne für Ihre Anliegen, Wünsche, aber auch für Kritik nutzen.
Wir hoffen Ihnen dann weiterhelfen zu können.

________________________________________

                                                                              Unsere Vorschulkinder- die Pusteblumen

Für unsere ältesten Kinder beginnt  das neue Kitajahr sehr aufregend. Sie sind nun endlich Vorschulkinder. Jeden Mittwoch findet nun die Vorschulgruppe statt. Während des ersten Treffens wurde gemeinsam ein Name für die Vorschulgruppe gesucht und Themen besprochen, die erarbeitet werden. Unsere Vorschulgruppe heißt in diesem Jahr "die Pusteblumen".

Für die Pusteblumen geht es aufregend weiter. Der Kinderschutzbund kommt zu uns in die Kita, um mit den Vorschulkindern "Mut tut gut" zu erarbeiten.

Doch was ist "Mut tut gut"?
"Mut tut gut" ist ein Präventionsangebot gegen sexualisierte, körperliche und psychische Gewalt für Kinder im Vorschulalter. 

Behandelt werden folgende Themenbereiche: ·        
->Normen und Werte für ein soziales, gewaltfreies Zusammenleben
   Umgang miteinander – respektvolles Miteinander
   Wie wünsche ich mir, dass man mit mir umgeht – wie gehe ich mit anderen um? ·        
->Gefühlswahrnehmung und Umgang mit Gefühlen
    orientiert an den Sinnesorganen        
->eigene Grenzen erkennen, akzeptieren, setzen
    verbal und nonverbal    
    lernen, angemessen „Nein“ zu sagen
->gute und schlechte (komische) Gefühle und Geheimnisse
   wahrnehmen, erkennen, unterscheiden und handeln
   mit schlechten Gefühlen umgehen, Unterstützung einfordern ·        
->Altersangemessenes Körperwissen
   „Mein Körper gehört mir!“
   Berührungen mit guten und komischen Gefühlen, anhand von Körperbildern
->Weiterentwicklung von Handlungskompetenz o    Normen und Werte für ein soziales und gewaltfreies Zusammenleben    Selbstwert stärken       
 ->Hilfe holen und einfordern
    Wie, wo, wann, bei wem

Diese Bausteine werden altersgerecht und spielerisch für Vorschulkinder im Alter von 5 – 6 Jahren, in Form von Spielen, Gesprächen, Übungen und Rollenspielen vermittelt.

Die Inhalte des Kurses sollen dazu beitragen, das Selbstwertgefühl, sowie die Sozial- und Handlungskompetenz der Kinder zu stärken. Kinder, die sich durch den Kurs dazu ermutigt fühlen, vielleicht lauter als bisher "Nein" zu sagen, sind aus Sicht der Täter*innen keine geeigneten Gewalt-, Mobbing- oder Missbrauchs-Opfer. Insbesondere in Bezug auf sexuellen Missbrauch gilt jedoch grundsätzlich als Faustregel: Egal, ob ein Kind "Nein" gesagt hat oder nicht, egal, ob es sich gewehrt hat oder nicht, die Verantwortung für die Taten liegt immer und ausschließlich beim Täter / bei der Täterin.